0







2015 2014 2013 2012 2011 2010 weitere
Rückspiegel 2011

Dezember 2011
Bildband und Trailer Dresden Südhöhe

Bildband A4, Hardcover, 134 Seiten, "Mediterane Gartenstadt Dresden Südhöhe" Bezug Video und Bildband über Projektbüro für Marketing Dresden
Projektbüro für Marketing
Trailer ansehen
⇑ Top ⇑

Touristik & Caravaning International
16.11.2011 - 20.11.2011
Touristik & Caravaning International - Leipzig
Nummer Eins der ostdeutschen Touristikmessen

mehr als 1.000 ausstellende Unternehmen, Vereine und Verbände aus der ganzen Welt präsentieren ihre Angebote auf 55.000 m² Fläche (2010, brutto)

Das Projektbüro für Marketing Dresden realisierte die Konzeption und Produktion des Messestandes.
Landurlaub in Sachsen

              

           

                 

           

           

⇑ Top ⇑
14.10.2011
Kunstpreis für Toleranz und Demokratie vergeben
Kunstministerin ehrt Gemeinschaftsprojekt
des KunstRaum Dresden


Bereits zum zweiten Mal vergibt das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst gemeinsam mit dem Landesverband Soziokultur den Sächsischen Kunstpreis für Toleranz und Demokratie in Höhe von 3.000 Euro. Die Verleihung des Preises erfolgt im Rahmen der Konferenz "Demokratie im 21. Jahrhundert - Zum Verhältnis von Jugend und Politik", die am 13. und 14.Oktober 2011 in Leipzig stattfindet.

"Die gesellschaftliche Botschaft künstlerischen Schaffens ist für das Zusammenleben in unserer offenen Gesellschaft essentiell. Grundwerte wie Toleranz und Demokratie stehen dabei im Mittelpunkt des heute vergebenen Preises. Mit dem Kunstprojekt des KunstRaum Dresden am Förderzentrum Sprache haben es die Akteure um Initiatorin Frederike Altmann und Künstler Rupprecht Mattheis geschafft, junge Menschen in das Projekt einzubinden. Zur Umsetzung hat der Künstler die Kinder und Lehrer des Förderzentrums Sprache Dresden direkt am Schaffensprozess beteiligt und so eine einzigartige Kombination aus Sprache und Kunst am Bau geschaffen", begründet die Sächsische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, Sabine von Schorlemer die Entscheidung der unabhängigen Jury.

Aus den Nominierungsvorschlägen wählte die Jury nach den Kriterien der künstlerischen Qualität der Arbeit und ihre nachhaltige sowie beispielhafte Wirkung für das Gemeinwesen aus. Für das Projekt "Worte zum Anlehnen" erhielten der Künstler Rupprecht Mattheis und Friederike Altmann vom KunstRaum Dresden den Preis. Meterhohe Wortskulpturen und Wandgemälde von Worten begrüßen Schüler, Lehrer, Erzieher und Gäste mit "Hallo Ihr Lieben!" oder "Tschüss bis morgen." auf dem Gelände des Förderzentrums Sprache Dresden am Albertpark. Damit geht das Konzept thematisch auf die Inhalte des Zentrums ein, die Kinder im Grundschulalter, die der besonderen Förderung bei Sprache und Kommunikation bedürfen, fördern und unterstützen.

Im Zentrum der Prämierung steht stets ein künstlerisches Werk. Gefragt wird aber vor allem nach dem Kontext der Entstehung des Werkes, seiner gesellschaftlichen Botschaft und den Formen seiner Vermittlung. Er wendet sich an Akteure, die sich mithilfe unterschiedlicher künstlerischer Ausdrucksformen den brennenden Fragen unserer Gesellschaft widmen und dabei in besonderer Weise ein tolerantes und demokratisches Wirken verdeutlichen oder befördern. Der Preis soll besonders zur Auseinandersetzung mit Themen wie Gewalt, Fremdenhass, Toleranz und Vielfalt der Kulturen anregen. Dabei kommt der Einbindung von Menschen, die nicht selbst Künstler sind, eine besondere Bedeutung zu.

>> Pressemitteilung vom SMWK als PDF-Download <<
>> Pressespiegel SZ 15./16.10.11 als PDF-Download <<

           

       

Das Projektbüro für Marketing unterstützt zusammen mit den
GWZ Grafische Werkstätten Zittau das Projekt "Worte zum Anlehnen".
⇑ Top ⇑


inter airport Europe
11.10.2011 - 14.10.2011
inter airport Europe 2011 - Neue Messe München
weltweit größte Messe für die Flughafenbranche

Auf der diesjährigen, 17. Internationalen Fachmesse für Flughafen-Ausrüstung, Technologie, Design & Service, präsentieren 600 Aussteller aus 33 Ländern ihre zukunftsweisenden Produkte und Dienstleistungen rund um den Flughafen: für den Terminalbereich, die angrenzende Infrastruktur, für das Vorfeld, die Start- und Landebahn sowie den Hangar.

Das Projektbüro für Marketing Dresden realisierte die Konzeption und Produktion des Messestandes.

Zarges Tubesca Group

              

                 

   

⇑ Top ⇑
anuga - Taste the Future 08.10.2011 - 12.10.2011
anuga - Taste the Future, Köln
weltweit führende Ernährungsmesse für Handel und Gastronomie/Außer-Haus-Markt

Über 6.500 Aussteller. Rund 150.000 Fachbesucher. Fast 300.000 qm voller Inspirationen, Ideen und Innovationen. Die Anuga ist die größte Food & Beverage-Messe der Welt. Und die wichtigste. Für neue Märkte und Zielgruppen. Für alle Trends und Themen. Und vor allem für Geschäfte und Kontakte auf höchstem Niveau.

Das Projektbüro für Marketing Dresden realisierte die Konzeption und Produktion.
Heinrichsthaler Milchwerke GmbH

       

           

           

⇑ Top ⇑

Erlebnisreiseführe
16. - 18. September 2011
Übergabe des druckfrischen Erlebnisreiseführers
"Landurlaub in Sachsen 2012" Mal wieder Land sehen...


Zum 14. Sächsischen Landeserntedankfest, das vom 16. - 18. September in Wurzen stattfand und nach dem Tag der Sachsen inzwischen zum größten Volksfest in Sachsen zählt, wurde traditionell der neue Erlebnisreiseführer "Landurlaub in Sachsen" in seiner nunmehr 22. Ausgabe im Rahmen einer liebevollen Bühnenshow innerhalb der großen Erntekronengala an die Öffentlichkeit übergeben.

Landurlaub in Sachsen
Die Vorsitzende des Vereins Landurlaub in Sachsen e.V., Uta Windisch, MdL, überreichte das erste Exemplar des Erlebnisreiseführers an den Sächsischen Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft und Schirmherrn des Landeserntedankfestes, Frank Kupfer und startete damit die Marketingsaison 2012.

Kein touristischer Werbeträger für den Ländlichen Raum in Sachsen kann auf eine längere Tradition und Reichweite zurückblicken. Der Landurlaub in Sachsen e.V. engagiert sich für die Interessen, Projekte und die Vermarktung landtouristischer Leistungsträger und wirbt zusammen mit seinen Mitgliedern und Partnern auf zahlreichen Messen, Veranstaltungen und Präsentationen regional und überregional für den ländlichen Raum Sachsen.

Weitere Informationen und Katalogbestellung unter
>> www.landurlaub-sachsen.de <<

       

           
⇑ Top ⇑

24. Juni 2011
Strahlender Sonnenschein und strahlende Kinderaugen
am 24. Juni 2011 im Förderzentrum Sprache Dresden.


Auftakte bildete eine Gemeinschaftsaktion der Kinder zur Begrüßung der Gäste, das Bemalen eines 10 m langen Banners.

Nach Gruß- und Dankesworten von Herrn Hempel, dem Schulleiter vom Förderzentrum Sprache Dresden, Friederike Altmann vom KunstRaum Dresden und der Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz, Frau Christine Clauß wurde das Malbuch "Worte zum Anlehnen" der Öffentlichkeit, stellvertretend den Kindern der Förderschule übergeben: freudige Gesichter und großes Gedränge. Die Worte zum Anlehnen sollen nun "die Schule verlassen und in die Stadt gehen", das heißt auch andere Kinder sollen an dem Malbuch teilhaben können. Das Malbuch wurde von Kindern des KunstRaum Dresden innerhalb des Projektunterrichts mit Friederike Altmann zusammen mit dem Hamburger Wortkünstler Rupprecht Mathies entwickelt und durch das Projektbüro für Marketing Dresden Holger Siegert in Zusammenarbeit mit den Graphischen Werkstätten Zittau realisiert.
Das Malbuch ist unter kunstraumdresden@aol.com oder fz-sprache-dresden@web.de erhältlich.

              

           

           
⇑ Top ⇑
Sachsen schmeckt 14. Juni 2011
Sachsen schmeckt
Titelthema der "ihk.wirtschaft"


⇑ Top ⇑

Heinrichsthaler Milchwerke GmbH
Juni 2011
Installation des Orientierungssystems
für die Heinrichsthaler Milchwerke GmbH


Mit Installation der Stehlen auf dem Firmengelände der Heinrichsthaler Milchwerke nähern sich auch die Arbeiten im Außenbereich weithin sichtbar ihrem Abschluss.

Noch sind die Gärtner und Elektriker fleißig. Das Gelände ist nicht wiederzuerkennen, ein Schmuckstück!

Das Projektbüro für Marketing entwickelte und realisierte das Orientierungssystem.

Büro für Marketing
         
⇑ Top ⇑



Sächsischer Landesbauernverband
28. Mai 2011
Startschuss zur
Familiengewinnspielaktion SachsenLand ABC


Senden Sie uns Ihren SachsenLandLieblingsbuchBuchstaben von A bis Z, zusammen mit einem kleinen erklärenden Text oder Bild oder Beidem. Alle Einsendungen nehmen an der Verlosung teil. Die Allerschönsten werden von einer Jury ausgewählt und zum 14. Sächsischen Landeserntedankfest vom 16.-18. September in Wurzen von der Sächsischen Erntekönigin prämiert und anschließend im Festzelt ausgestellt.
Landurlaub in Sachsen
⇑ Top ⇑

Tag des offenen Hofes
28.05.2011 - 29.05.2011

Tag des offenen Hofes 2011
Rückblick auf zentrale Eröffnungsveranstaltung
Landurlaub in Sachsen


Am vergangenen Samstag fand die diesjährige zentrale Eröffnungsveranstaltung der sachsenweiten Aktion "Tag des offenen Hofes" in der Milchviehanlage Bräunsdorf des Wirtschaftshofes "Sachsenland" Röhrsdorf/Wittgensdorf eG statt. Die Veranstaltung wurde 10 Uhr mit Salutschüssen eröffnet. Als Redner waren unter anderem der sächsische Agrarminister Frank Kupfer, der Vizepräsident des Sächsischen Landesbauernverbandes Gerhard Förster sowie der Programmchef von MDR 1 Radio Sachsen Bernhard Holfeld geladen. Die Kinder der evangelischen Grundschule Bräunsdorf bereicherten die Veranstaltung mit einem eigens einstudierten Bühnenprogramm, dessen Höhepunkt ein knallbuntes, riesiges Gruppenfoto war, welches Auftakt einer Familiengewinnspielaktion ist, dem "Sächsischen Landwirtschafts-ABC". Für die im "TAG DES OFFENEN HOFES" enthaltenen Buchstaben hatten die Kinder landwirtschaftliche Begriffe in Form von Bildern und Texten vorbereitet und auf originelle Weise der Öffentlichkeit präsentiert. Ihren wahrlich krönenden Abschluss wird die Aktion zum 14. Sächsischen Landeserntedankfest in Wurzen im Beisein der Sächsischen Erntekönigin finden, welche die besten Ideen prämieren wird. Nächste Höhepunkte der Aktion sind der "Tag der Milch" in Oschatz am 23. Juni und eine Wanderausstellung, die im August im Sächsischen Landwirtschaftsministerium ihren Anfang nimmt. Idee und Projektentwicklung stammen vom Dresdner Projektbüro für Marketing in Zusammenarbeit mit dem KunstRaum Dresden. Beim anschließenden Betriebsrundgang wies Jens Hoffmann, Vorstandsvorsitzender des ausrichtenden Hofes darauf hin, dass am Standort zukünftig nicht nur "olivgrüner Strom aus der Biogasanlage" erzeugt werden soll, sondern man nun auch "die Sonne einfangen" möchte. Einer der Höhepunkte des heutigen Tages war somit die Teil-Inbetriebnahme einer Photovoltaikanlage, von der ein Großteil des erzeugten Stroms selber verwendet werden soll. Außerdem konnte sich der Agrarminister neben anderen Gästen beim Buttern versuchen, was ein wenig Geduld und etwas Armkraft erfordert. Spannend ging es dann beim Wettmelken zu, welches durch die Sächsische Milchkönigin Maria I. eröffnet wurde. Sie trat gegen Andreas Ulbrich vom Wirtschaftshof an. Mit lauten Anfeuerungsrufen und live-Übertragung im MDR gewann die Sächsische Milchkönigin bravorös den ersten Ausscheid. Auch für die Kleinsten kam keine Langeweile auf. Ob sportliche Beschäftigung wie Bogenschießen und Tretschlepperfahren oder kreative Beschäftigung wie Basteln, für jeden war etwas dabei. Gutes Essen aus der eigenen Landfleischerei und Musik rundeten das Programm der Eröffnungsveranstaltung ab, zu welcher ca. 2.000 Besucher kamen.

17 weitere Höfe öffneten an diesem Wochenende ihre Tore. Darunter die Hofkäserei Fritzsch, welche eine 298jährige Familientradition aufweisen kann sowie die Imkerei Steffen Böhm. Auf beiden Höfen herrschte großer Besucherandrang. Es wurde laut beiden Hofbesitzern "so viel Honig bzw. Käse wie noch nie verkauft" und der Tag des offenen Hofes konnte als großer Erfolg verbucht werden.

Mit freundlichen Grüßen
Katja Mey

>> weitere Informationen <<
>> Pressemitteilung zum Download <<

           

           

                    

           
⇑ Top ⇑

Erlebnisreiseführe
Juni 2011
Besucherumfrage mit Teilnahme am Großen Gewinnspiel
20 Jahre "Landurlaub in Sachsen e.V."


Die Besucherumfrage wird vom Landurlaub in Sachsen e.V. durchgeführt mit dem Ziel der weiteren Verbesserung von Qualität, Vermarktung und Bekanntheitsgrad sächsischer landtouristischer Angebote, Leistungen, Produkte, Nahrungsmittel und Veranstaltungen. Die Umfrage erfolgt mit Unterstützung des Projektbüro für Marketing Holger Siegert und Diamonds Network Dr. Katrin Exner.

Landurlaub in Sachsen
>> Umfragebogen als PDF-Download <<
⇑ Top ⇑
2much4you 25.06.2011 - 26.05.2011
4. 24h MTB-Rennen im Zittauer Gebirge
"...das härteste 24 Stundenradrennen Deutschlands ..."
Der Countdown läuft...
Letzter Monat für die Anmeldungen zum 4. 24h-Rennen!
Begrenzte Anzahl verfügbarer Startplätze bei den jeweiligen Teams.

Grafische Werkstätten Zittau
>> weitere Informationen <<
⇑ Top ⇑
Lausitz schmeckt Laden Heinrichsthaler
gratuliert zur Geschäftseröffnung


Der erste Lausitz schmeckt - Laden eröffnete am 14. April und freut sich auf neugierige Genießer. Regional, Saisional und voller Genuss
Heinrichsthaler Anzeige
>> Anzeige Heinrichsthaler <<
⇑ Top ⇑
24. Juni 2011
Einladung zum Empfang
im Förderzentrum Sprache Dresden


Wir begrüßen gemeinsam mit Kindern unserer Schule die Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz, Christine Clauß, zur feierlichen Übergabe unseres Wort-, Mal- und Kunstbuches mit dem Hamburger Künstler Rupprecht Matthies und Projektleiterin Friederike Altmann vom KunstRaum Dresden.

Herzliche Grüße
Förderschulrektor Uwe Hempel



>> Einladung als PDF-Download <<
⇑ Top ⇑
Genussland Sachsen Landurlaub in Sachsen
von seiner geschmackvollen Seite


Nirgendwo ist die Nähe von ländlicher Erholung und vielfältigsten Freizeit- und Kulturangeboten so eindrucksvoll erlebbar wie in Sachsen - und das hat Tradition.
Landurlaub in Sachsen
>> weitere Informationen <<
⇑ Top ⇑
"AuftragsBriefing" für die Kinder aus dem KunstRaum
am Förderzentrum Sprache Dresden


Kinder gestalten die neue Firmpräsentation für die GWZ.

Mit fundierter Unterstützung wird das neue Schulkunstprojekt in den Schulalltag integriert., denn was stärkt mehr, als ein praxisnaher, fächerübergreifender Projektunterricht, dessen Wirkung weit über die Grenzen der Schule hinaus geht sowie Anerkennung und Wertschätzung vermittelt?

"Wir machen das! Besser als die anderen!" (Kinder O-Ton) Wir Erwachsenen sind uns sicher: Sie schaffen das! Wir freuen uns, unsere KunstWerke zusammen mit Holger Siegert vom Projektbüro für Marketing Dresden und der GWZ Grafische Werkstätten Zittau zu einem "einzigartigen Großen und Ganzen" zusammenzuführen.
Grafische Werkstätten Zittau
Die Erstellung der Firmenpräsentation wird noch eine kleine Weile in Anspruch nehmen, aber unser Malbuch dass wir zusammen mit dem Hamburger Wortkünstler Rupprecht Matthies gestaltet haben, gibt es jetzt aber schon. Es kann unter kunstraumdresden@aol.com oder fz-sprache-dresden@web.de erworben werden.

>> Pressemitteilung als PDF-Download <<
>> Geschichte des Projektes als PDF-Download <<
>> Interviews über Druckereibesuch als PDF-Download <<
⇑ Top ⇑
Tag des offenen Hofes 28.05.2011 - 29.05.2011
Tag des offenen Hofes 2011
Landluft macht Landlust

Wollen Sie wissen, wie "man Stroh zu Gold spinnt", wie die Kuh gemolken wird, wann der Hahn kräht, selber mal Traktor fahren, wissen "wo die Mittel zum Leben" herkommen und wie ein Mähdrescher funktioniert ...?
Dann besuchen Sie Höfe, die zum Tag des offenen Hofes ihre Tore für alle Interessierten öffnen. Sprechen Sie mit Landwirten und ihren Familien über das, was Sie bewegt. Erwarten Sie überraschende Antworten und anregende Gespräche. Nutzen Sie mit Ihrer Familie die Gelegenheit, Landwirtschaft zu erleben, wie sie wirklich ist.

Sächsischer Landesbauernverband
>> weitere Informationen <<
>> Programm zum Download <<
⇑ Top ⇑
Sifer 2011 05.04.2011 - 07.04.2011
SIFER 2011 - Lille Grand Palais, Lille, Frankreich
Der Treffpunkt für Frankreichs Bahnindustrie

Ingenieure, Einkäufer und andere Branchenprofis treffen sich in Lille, auf der SIFER 2011, der einzigen französischen Fachmesse ausschließlich für den Bahnsektor. Die SIFER bietet den beteiligten Unternehmen die Gelegenheit, den wichtigsten Einkäufern, Sachverständigen und Ingenieuren der Branche ihre aktuellsten Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren.

Das Projektbüro für Marketing Holger Siegert entwickelt und realisiert für die Zarges-Tubesca-Group, ein weltweit agierendes Unternehmen im Bereich Airground- und Bahnequipment, die Messepräsentation.
Zarges Tubesca Group

           

                 
⇑ Top ⇑
Bischofswerda, 21. März 2011

       

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Netzwerkpartner, zur ersten "Sachsen schmeckt - Lounge" am 21.03.2011 um 18:00 Uhr laden wir Sie recht herzlich in das Küche&Co Studio Bischofswerda ein.

Thema des Abends: gesunde Küche für Manager mit Live-Zubereitung zum Mitkochen Tina Weßollek, L´Auberge Gutshof Bischofswerda

Kosten: 10,00 € für Getränke und Essen (Die Lausitz schmeckt! Kampagnenmitglieder) und 20,00 € für Getränke und Essen (Gäste)

Bitte teilen Sie uns Ihre verbindliche Zusage bis zum 16.03.2011 mit. Nutzen Sie den Abend für neue Kontakte und Interessante Gespräche. Laden Sie auch Ihre Geschäftspartner zu einem Abend mit Charme und regionalen Köstlichkeiten ein.

Mit allen guten Wünschen für Sie
Robert Gutsmann

Küche&Co Bischofswerda · Inhaber Robert Gutsmann
Ecke Kamenzer Straße/Brauhausgasse 1a · 01877 Bischofswerda
Telefon: 03594.7858904 · Telefax: 03594.7858907
bischofswerda@kueche-co.de · www.kueche-co.de

           
⇑ Top ⇑
Veranstaltungslandschaft Sachsen bis 15.03.2011
ShowTimer - Das neue Magazin für
Sachsens Bunte Veranstaltungen und Messen.


Absofort können die Beteiligungsmöglichkeiten für die Veröffentlichung wichtiger sächsischer Veranstaltungstermine im ländlichen Raum Sachsen abgerufen werden.

Das Projektbüro für Marketing Holger Siegert ist Projektentwickler, Herausgeber und Vermarkter des ShowTimers dem Magazin für Sachsens Bunte Veranstaltungslandschaften.
Veranstaltungslandschaft Sachsen
⇑ Top ⇑
Internationale Tourismusbörse Berlin 09.03.2011 - 13.03.2011
Internationale Tourismusbörse Berlin
Auf der ITB Berlin präsentiert sich die gesamte Vielfalt des Reisens: Länder, Zielgebiete, Veranstalter, Buchungssysteme, Verkehrsträger, Hotels und alle anderen, die ihren Kunden die schönsten Wochen des Jahres noch angenehmer machen möchten. Die ITB Berlin bringt Sonne in Ihr Geschäft!

Das Projektbüro für Marketing Holger Siegert entwickelte das Messekonzept für Tailwind Airlines, ein europaweit agierendes Flugunternehmen, für die Internationale Tourismusbörse in Berlin.

Tailwind Airlines
           
⇑ Top ⇑
Haus Garten Freizeit 2011 12.02.2011 - 20.02.2011
Haus Garten Freizeit 2011 in Leipzig
Die größte Messe ihrer Art in den neuen Bundesländern
Die große Verbrauchermesse stand mit 865 Ausstellern im Mittelpunkt des Messekleeblatts 2010, zu dem auch die mitteldeutsche Handwerkmesse, die Beach & Boat und die ImmobilienMesse Leipzig gehörten. Allein 82% der Besucher gaben in einer Umfrage an, dass die HAUS GARTEN FREIZEIT ausschlaggebend für ihren Messebesuch war. Das Messekleeblatt zog insgesamt 174.000 Besucher an.

Das Projektbüro für Marketing Holger Siegert konzipierte und realisierte den Gemeinschaftsstand des Landurlaub in Sachsen.
Aussteller: Tourismusvereine Sächsisches Burgen- und Heideland, Vogtland und Erzgebirge

Landurlaub in Sachsen
           

              
⇑ Top ⇑
Dresdner Reisemarkt Dresden, 28. bis 30. Januar 2011
Dresdner Reisemarkt

Besucherrekord zum Dresdner Reisemarkt: über 28.000 Besucher besuchten den Dresdner Reisemarkt vom 28. bis 30. Januar 2011.
Landurlaub in Sachsen

Vom Besucherrekord profitierte natürlich auch die Präsentation des Landurlaub in Sachsen e.V., der zusammen mit den Regionalverbänden auf 66m² aufgeschlossene und interessierte Besucher informierte. Teilweise war auf unserer "neuen Veranstaltungsmeile" kein Durchkommen mehr und die Beherbergungs-, Erlebnis- und Veranstaltungsangebote fanden einen reißenden Absatz.

Am Stand vom Landurlaub in Sachsen Frau und Herr Pursche, welche den Besuchern den Landurlaub in Sachsen schmackhaft machten und im April 2011 den ersten "Lausitz schmeckt"-Laden in Cunewalde eröffnen: www.oberlausitzer-raeucherkaese.de


Das Projektbüro für Marketing Holger Siegert konzipierte und realisierte den Gemeinschaftsstand des Landurlaub in Sachsen.
Aussteller: Tourismusvereine Oberlausitz, Sächsisches Burgen- und Heideland, Vogtland

           

              
⇑ Top ⇑
Bischofswerda, 28. Januar 2011
"Die Lausitz schmeckt!" bei Küche&Co in Bischofswerda

 

Zur Eröffnung des neuen Küchenstudios in Bischofswerda hatte der Inhaber, Robert Gutsmann geladen. Das umgebaute Ladengeschäft an der Kamenzer Straße Ecke Brauhausgasse wurde an den beiden Eröffnungstagen von 200 Gästen mit großem Interesse besucht. Zu den Gratulanten zählten unter anderem die Landtagsabgeordnete Patricia Wissel, der Oberbürgermeister Andreas Erler sowie der Geschäftsführer von Küche&Co Herr André Pape, der extra aus Hamburg angereist war.

Die Eröffnung mit der Live-Kochshow von Tina Weßollek vom L‘Auberge Gutshof stand ganz im Zeichen der Kampagne "Die Lausitz schmeckt!", mit welcher der Geschäftsführer, Robert Gutsmann das Kochen mit regionalen und saisonalen Produkten befördert.

Die nächsten Termine für die Kochschule stehen inzwischen fest. Gekocht wird bei Küche&Co in Bischofswerda am 21.02.2011 und am 25.02.2011.

Projektuntstützung durch das Projektbüro für Marketing Holger Siegert

           
⇑ Top ⇑
Zittau, 26. Januar 2011
Neues aus dem KunstRaum am Förderzentrum Sprache Dresden
Kinder vom KunstRaum zur "Drucklegung" und zum
"AuftragsBriefing" bei den Graphischen Werkstätten in Zittau


Vor dem Hintergrund des Kunstprojektes "Worte zum Anlehnen - Wort-, Mal- und Kunstbuch für Kinder zur Förderung der Sprache" steuerte der Rektor des Förderzentrums Sprache Dresden, Uwe Hempel, am 26. Januar neben dem Hausmeister des Wohnheimes einen der Kleinbusse eigenhändig durch die schöne Oberlausitz ins Zittauer Gebirge. Die aufregende Fahrt mit Kindern aus dem KunstRaum und einer 4. Klasse ging zu den Graphischen Werkstätten Zittau.

Wir wurden herzlich begrüßt und Firmenchefin Christina Förster hat den "angehenden Medienprofis" anschaulich den Betriebsablauf ihrer Druckereivermittelt, vom Empfangsbüro, über Lasertechnik, Computer, riesige Druckmaschinen, Schneidmaschinen... Ein Stunde völliger Konzentration für alle Kinder. Mit viel Spaß und auf pädagogisch einfühlsame Weise wurde die Druckerei vorgestellt. Dabei konnten die Schüler sehr viel über eine schon viele hundert Jahre alte Kultur erfahren - der Kultur des Druckens, der Kultur des vervielfältigten Wortes.

Verabschiedet wurden wir mit vielen Geschenken und einen großen Auftrag!

Die Kinder vom KunstRaum und dem Förderzentrum Sprache werden die neue Firmpräsentation für die Grafischen Werkstätten in Zittau gestalten. Mit fundierter Unterstützung werden Stunden aus dem Kunst- und Deutschunterricht genutzt, um das neue Schulkunstprojekt in den Schulalltag zu integrieren. Die Ergebnisse werden dann wieder gemeinsam in die Praxis überführt.

Was stärkt Schüler mehr als ein praxisnaher, fächerübergreifender Projektunterricht, dessen Wirkung über die Grenzen der Schule hinaus geht und den Schülern Anerkennung und Wertschätzung vermittelt?

"Wir machen das! Besser als die anderen" (Kinder O-Ton auf der Rückfahrt) Und wir Erwachsenen sind uns sicher: "Sie schaffen das!" Wir freuen uns, unsere KunstWerke zusammen mit Holger Siegert vom Projektbüro für Marketing Dresden zu einem "Großen und Ganzen" zusammenzuführen und in Zittau dessen Geburtsstunde zu erleben. Die Erstellung der Firmenpräsentation wird noch eine kleine Weile in Anspruch nehmen.

Unser neues Malbuch gibt es jetzt aber schon. Es kann unter kunstraumdresden@aol.com oder fz-sprache-dresden@web.de erworben werden. Ihre Spende ist immer willkommen und kommt vollständig unserem Kunstprojekt zugute!

Friederike Altmann - KunstRaum Dresden & Uwe Hempel - Schulrektor am Förderzentrum Sprache
Telefon: 0351 - 20 67 354 und 0152 - 09 05 79 92

>> Pressemitteilung als PDF-Download

>> Interviews über Druckereibesuch als PDF-Download

>> Pressespiegel als PDF-Download

Das Projekt "Worte zum Anlehnen - Wort-, Mal- und Kunstbuch für Kinder" und das Kunstprojekt GWZ-Imagebroschüre werden unterstützt vom Projektbüro für Marketing Holger Siegert.
⇑ Top ⇑
KunstRaum Dresden - Worte zum Anlehnen

Wort-, Mal- und Kunstbuch für Kinder zur Förderung der Sprache
Ein Gemeinschaftsprojekt von KunstRaum Dresden, Hamburger Wortkünstler Rupprecht Matthies und dem Förderzentrum Sprache Dresden.
⇑ Top ⇑
Ananberg-Buchholz, 19. Januar 2011
Nachhaltigkeit verbunden mit Berufsorientierung und Umweltbildung
Das grenzüberschreitende Ziel 3-Projekt "Umwelt macht Schule - Die Schülerumwelt GmbH"
wurde erfolgreich abgeschlossen.

      

Zwei Jahre haben drei sächsische und drei tschechische Schulen aktiv am durch die EU-Gemeinschaftsinitiative Ziel 3 geförderten grenzüberschreitenden Projekt "Umwelt macht Schule - Die Schülerumwelt GmbH" des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) mitgearbeitet. Das Ergebnis sind sechs nachhaltige Schülerfirmen, die sich am Mittwoch (2. Februar 2011) im Rahmen der Abschlussveranstaltung in der Evangelischen Schulgemeinschaft Erzgebirge in Annaberg-Buchholz der Öffentlichkeit präsentierten.

Die sechs Schülerfirmen der Projektschulen stellten am Vormittag sich und ihre Arbeit vor. Zusätzlich konnten sich Gäste, Schüler und Interessenten im Rahmen einer Ausbildungs- und Studienplatzbörse bei elf regionalen Unternehmen und Bildungseinrichtungen über Möglichkeiten und Chancen zum Berufseinstieg in der Region Erzgebirge informieren. Der Höhepunkt für die Schülerfirmen war natürlich die Preisverleihung zum im Projekt integrierten Wettbewerb "Umwelt macht Schule", bei dem es keine Verlierer gab. Das Rennen für sich entschied die Schülerfirma "ArboreA" mit ihrer Baumschule von der Strední škola zemedelská a ekologická im tschechischen Žatec. Ebenfalls Grund zur Freude hatten die Schülerinnen von "School designs Nature" von der Evangelischen Schulgemeinschaft Erzgebirge in Annaberg-Buchholz, die punktgleich mit den Gründern von "EkoSchool" von der Strední prumyslová škola stavební a Obchodní akademi im tschechischen Kadan den 2. Platz belegten. "School designs Nature" beschäftigt sich mit dem Bedrucken

von Öko-Textilien. "EkoSchool" sind als Umweltbildner in Kindergärten und Grundschulen aktiv. Sie gestalten Seminare zu verschiedensten Umweltthemen, zum Beispiel Abfalltrennung oder Sparen von Wasser. Freuen konnten sich die Preisträger über ein Preisgeld, das durch die Jury gesponsert wurde, Urkunde und Blumen. Überreicht bekamen sie dies von Dieter Flade, Büromitarbeiter vom Mitglied des Sächsischen Landtages, Steffen Flath, und CSB-Geschäftsführer Peter Neunert.

Das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e.V. als Projektträger möchte sich an dieser Stelle bei allen Projektpartnern und beteiligten Schulen, insbesondere bei den Schülerfirmen, für die gute Zusammenarbeit recht herzlich bedanken. Ein weiteres Dankeschön geht an jene, die an der regionalen Ausbildungs- und Studienplatzbörse mitgewirkt haben.

Informationen zum Projekt: Unter dem Motto "Umwelt macht Schule - Die Schülerumwelt GmbH" gründeten drei sächsische und drei tschechische Schulen der Euroregion Erzgebirge nachhaltige Schülerfirmen. Das durch die EU-Gemeinschaftsinitiative Ziel 3 | Cíl 3 geförderte deutsch-tschechische Projekt verknüpfte Berufsorientierung, Umweltbildung, unternehmerisches Handeln und Nachhaltigkeit miteinander. Bei verschiedenen Fachexkursionen erhielten die Schüler einen Einblick in reale Wirtschaftsunternehmen. Die praktischen Anregungen flossen in die ökologische und ökonomische Arbeitsweise der Schülerfirma ein. Der im Projekt integrierte Wettbewerb "Umwelt macht Schule" kürte die besten Arbeiten mit einem Innovationspreis. Projektträger ist das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e.V. (CSB). Weitere Informationen sind unter www.csb-miltitz.de Menüpunkte Mittel- und Osteuropa und Umweltbildung zu finden.

Dirk Raffe
Öffentlichkeitsarbeit

>> Pressespiegel

Projektuntstützung durch das Projektbüro für Marketing Holger Siegert

           

              
⇑ Top ⇑
Chemnitzer Reisemarkt Chemnitz, 07. bis 09. Januar 2011
Chemnitzer Reisemarkt

Der Landurlaub startet mit überzeugender Messeidee in die neue Messesaison!
Landurlaub in Sachsen

Zur ersten Messe des neuen Jahres vom 7. bis 9. Januar 2011 präsentierte sich der Landurlaub in Sachsen zusammen mit den Regionalverbänden auf dem Chemnitzer Reisemarkt auf 84m².

Einen wahren Besucheransturm verzeichnete die neu gestaltete "Veranstaltungsmeile" die interessante Veranstaltungsangebote aus allen Sächsischen Ferienregionen präsentierte.

Das Projektbüro für Marketing Holger Siegert konzipierte und realisierte den Gemeinschaftsstand des Landurlaub in Sachsen.
Aussteller: Tourismusvereine Oberlausitz, Sächsische Schweiz, Vogtland und Erzgebirge

           
⇑ Top ⇑
2015 2014 2013 2012 2011 2010 weitere